zu den Bereichen:

aktueller Inhaltsbereich ""

aktueller Inhaltsbereich ""

Bereichsübersicht: Startseite

Der Förderverein stellt sich vor

Eine Kurzdarstellung in Bildern, die unsere Aktivitäten und unser aktuelles Ziel veranschaulichen, erhalten Sie mit einem Klick auf: förderverein-petrikirche-09.pdf . Diese bildliche Darstellung aus dem Jahre 2009 gibt beispielhaft die Arbeit des Vereins wieder.
Der Förderverein wurde im Dezember 1998 ins Leben gerufen und stand bis Mai 2007 unter dem Vorsitz von Heinz Gerrits und Gisela Thomas-Twietmeyer. 2007 wurde der Vorstand neu gewählt: Jürgen Kiehl, Volker Stegmann, Kassenwart Dr. Friedrich Bertram und die Beisitzer Renate Brüssow, Hans-Jürgen Gerlach haben sich vorgenommen, mit Ideen und viel Engagement weiterhin für ein hohes Spendenaufkommen zu sorgen, um mit der Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger von Vaterstetten, Baldham und Neukeferloh die notwendigen finanziellen Mittel für die geplanten Vorhaben zur Verfügung stellen zu können. Im Mai 2013 übernahm Volker Stegmann den 1. Vorsitz, da Jürgen Kiehl aus Vaterstetten weggezogen war. Zum 2. Vorsitzenden wurde Tilmann Frage gewählt, der auch Mitglied im Kirchenvorstand ist.
Satzung:
Der Förderverein ist als gemeinnütziger Verein, Sitz Vaterstetten, beim Registergericht München unter VR 30618 eingetragen. Auf Anfrage kann die Satzung eingesehen werden.
Der Verein hat sich von Anfang an zur Aufgabe gestellt, die Petrikirche mit ihren Gemeindezentren in Baldham und Vaterstetten finanziell durch Spendenaufkommen und ideell durch Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Durch die seit langen sinkenden Kirchensteuereinnahmen, sind die Kirchen in Bayern zunehmend auf private Spenden angewiesen, um die Erhaltung ihrer Gebäude und die Funktion deren Einrichtungen zu gewährleisten. Denn ohne die finanziellen Unterstützungen wäre in Zukunft ein reibungsloser Ablauf weitestgehend in Frage zu stellen.
Da die evangelische Landeskirche zunehmend wegen fehlender Mittel nur noch für die Erhaltung der Bausubstanz aufkommt, wenn Gefahr an Leib und Leben droht, wollen und müssen wir vom Förderverein für geeigneten finanziellen Ausgleich sorgen, damit sich die evangelischen Gemeindemitglieder in unseren Räumen der Petrikirche weiterhin ‚zu hause’ fühlen können.
Durch Beiträge unserer Vereinsmitglieder, Spenden, sowie Erlöse bei unterschiedlichen Benefizveranstaltungen und Aktionen, konnte der Förderverein bisher sehr erfolgreich einen Teil der Mittel zur Verfügung stellen, die bei stark anwachsender Gemeindegröße zur Modernisierung und Instandhaltung unseres Hauptstandortes in Baldham dringend notwendig waren.
Hier einige Beispiele, bei denen wir finanzielle Unterstützung leisten konnten:

Kostenzuschuss für den Pfarramtsneubau 2002

Sitzauflagen für die Kirchenbänke 2005

Bodensanierung im Foyer und Haupthaus der Petrikirche 2003

Zuschuss zur neuen Kanzel 2004

Sitzauflagen für die Kirchenbänke 2005

Komplett neue und großzügige Küche im Gemeindezentrum 2006

Kunstbilder im Gemeindezentrum 2010

Ausbau zur künstlerischen Gestaltung der Unterkirche ‚Raum der Stille’ 2011

Neue Orgel 2017

Einbau des alten Kirchenfensters 2017

Mit Klick auf die anderen Themen der Fördervereinsseite erfahren Sie mehr über einzelne Aktivitäten zur jeweiligen Zeit. Nach Vollendung der beiden letzten Großprojekte Unterkirche und Orgel steht jetzt das Fördervorhaben „Mehr Licht im Gemeindesaal“ im Zuge des behindertengerechten Umbaus des Gemeindezentrums im Laufe des Sommers 2018 an.

Nach diesen Sanierungsarbeiten möchte die Gemeinde dann raumsparende neue klappbare Tische für das Gemeindezentrum anschaffen. Auch hierfür hat der Förderverein zugesagt, Spenden zu sammeln.

Bitte, unterstützen Sie uns deshalb durch Ihre Mitgliedschaft oder durch projektbezogene Spenden, damit die wachsende Gemeinde weiterhin mit derartigen Projekten den seelsorgerischen Aufgaben und Ansprüchen unseres Gemeindelebens gerecht werden kann.
Der Vorstand

adollinger | 28. Februar 2018, 21:06 |

top