zu den Bereichen:

aktueller Inhaltsbereich ""

aktueller Inhaltsbereich ""

Bereichsübersicht: Startseite

Pfingsten geschieht

Herbert ist Mitglied in einem Besuchsdienst. Er will einen Mann besuchen, der an einer
schlimmen Krankheit erkrankt ist. Schon in der Türe sagt der Mann: „Ich brauche keine Hilfe, ich schaffe das alleine!“ Doch die Frau steht in der Küche und meint: „Nein, nein, kommen Sie ruhig rein, es ist gut, dass Sie da sind!“ Doch der Mann wiederholt ein ums andere Mal: „Ich schaffe das alleine!“ So verlässt Herbert – etwas enttäuscht – wieder die Wohnung, und er versteht so gar nicht, warum der Mann sich nicht von ihm hat helfen lassen.
Ein paar Tage später fährt Herbert mit seinem Auto aus der Parklücke. Dabei übersieht er ein anderes Auto und stößt mit ihm zusammen. Er kann es gar nicht fassen, wie ihm so etwas passieren kann. So steht er da, es wird ihm schwindlig. Da kommt eine Frau des Weges und meint: „Kann ich Ihnen helfen?“ Und Herbert antwortet: „Ich brauche keine Hilfe, ich schaffe das alleine!“ Und wie er diese Worte zu jener Frau sagt, muss er lächeln. Ihm fällt jener Mann ein, den er so gar nicht verstehen konnte und der ihn wohl doch etwas zu lehren hatte.
Pfingsten, liebe Leserin und lieber Leser, feiert nicht, was wir tun und leisten, sondern es ehrt, was uns geschieht und geschenkt wird – einfach so. Dass der Heilige Geist dabei sehr erfinderisch ist, uns die heilende Liebe Gottes spüren zu lassen, davon erzählen die biblischen Geschichten und unser Leben sowieso. Ich wünsche Ihnen ein fröhliches Pfingstfest! Mögen Sie Besuch bekommen, von keinem Geringeren als dem Heiligen Geist.
Das wünscht Ihnen Ihr Stephan Opitz

B.G. | 18. Mai 2018, 17:50 |

top