zu den Bereichen:

aktueller Inhaltsbereich ""

aktueller Inhaltsbereich ""

Bereichsübersicht: Startseite

Religionsunterricht für Erwachsene

Korinth, durch die Römer zerstört und wieder aufgebaut, ist eine Metropole der antiken Welt. Hierher kommt der frühchristliche Missionar Paulus. Es gelingt ihm, eine Gemeinde zu gründen. Nachdem diese etabliert ist, reist Paulus weiter. In seiner Abwesenheit aber ereignet sich so manches. Durch Briefe nimmt der „Apostel“ Einfluss auf die Gestaltung der jungen Gemeinde. Mit der Zeit tun sich Zerwürfnisse auf. Enthusiastische „Überapostel“ versuchen, der Gemeinde neue Impulse zu geben. Sie stellen die Autorität
des Paulus fundamental in Frage…

Die Briefe des Paulus gehören zu den kurzweiligsten Stücken des Neuen Testaments – aber auch zu den tiefschürfendsten. Zuerst zeigen sie den Briefschreiber als ruhigen Ratgeber. Voller Überzeugungskraft ist er ein scheinbar unmögliches Projekt angegangen: Seine neue Glaubensgemeinschaft, in der die Liebe im Mittelpunkt stehen soll, will er als Religion dauerhaft etablieren. Dann aber erfolgt der Bruch. Die Liebe scheint nichts mehr zu gelten. Man erlebt den Briefschreiber als einen Menschen in der Krise, dem der Boden unter seinen Füßen schwindet und der verzweifelt kämpft.

Paulus und seine Briefe an die Korinther sind Thema im „Religionsunterricht für Erwachsene“ im Februar. Als Referent freue ich mich, Sie zur Einführung und gemeinsamen Lektüre zu begrüßen. Und ich bin zuversichtlich, Sie für ein zentrales Stück der Bibel zu begeistern. Übrigens – die Beziehung des Paulus zu seiner Gemeinde hat trotz der zeitweise dramatischen Auseinandersetzungen ein gutes Ende. Steht alles in der Bibel! Ihr Dr. Gereon Sedlmayr

1.2., 8.2., 15.2., 22.2.2019
jeweils 17 h Gemeindesaal Petrikirche
oder 19.30 h Kulturcafé Bürgerhaus Neukeferloh

Anmeldung im Pfarramt Petrikirche
Eine Spende von 25 Euro wird erbeten

B.G. | 24. November 2018, 18:36 |

top