zu den Bereichen:

aktueller Inhaltsbereich ""

aktueller Inhaltsbereich ""

Bereichsübersicht: Startseite

Jahreslosung

Das ist evangelisch – dass Menschen ein Stück
aus der Bibel mitgegeben wird, das bedacht und
erinnert werden soll. So gibt es einen Taufspruch
und einen Trauspruch, einen Konfirmationsspruch
und ein biblisches Wort zur Beerdigung. Seit
bald einem Jahrhundert erhalten auch die Jahre
Sprüche, mittlerweile sogar ökumenisch ausgelost.
In der „Wikipedia“ sind sie übersichtlich
zusammen gestellt, und so kann ich nachlesen,
was die Losung war in meinem Geburtsjahr und
in den anderen für mich wichtigen Jahren: ein
Leben mit Worten biblischer Weisheit.

Ein Thema bestimmte die Jahreslosungen
meiner Abiturzeit 1983 und meiner Ordination
als Pfarrer 1994: Friede. Auch die Jahreslosung
des beginnenden 2019 handelt davon. „Suche
Frieden und jage ihm nach!“ Nicht wilden Tieren
oder bösen Feinden sollen wir hinterher jagen,
sondern dem Frieden. Eine notwendige Botschaft,
denn der Friede verschwindet so furchtbar leicht!
Wohingegen der Hass sich ebenso leicht verbreitet
wie die Waffen. Friedensverträge können
brüchig und aufgekündigt werden.

Als Einzelner angesichts des Unfriedens in dieser
Zeit zu verzweifeln gilt aber nicht. „Viele kleine
Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine
Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern“.
Wir sollen unsere Einflussmöglichkeiten
zum Frieden nutzen – als Menschen in unterschiedlichen
Bezügen, als Konsumenten ebenso
wie als demokratische Wähler. Vorab aber sollen
wir den Frieden feiern – jetzt im Advent und an
Weihnachten.
Ihr Gereon Sedlmayr

B.G. | 25. November 2018, 19:16 |

top