zu den Bereichen:

aktueller Inhaltsbereich ""

aktueller Inhaltsbereich ""

Bereichsübersicht: Startseite

Weltgebetstag

„Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt
Jesus in Joh. 5 zu einem Kranken. In ihrem
Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die
Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung
gilt allen. Gott öffnet Wege zu persönlicher und
gesellschaftlicher Veränderung.
Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen,
wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem
krisengeplagten Land im südlichen
Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte
Lebensmittel, Benzinpreise in
unermesslichen Höhen und steigende
Inflation sind für sie Alltag und nur
einige der Schwierigkeiten, die sie zu
bewältigen haben.
Noch heute sind Frauen benachteiligt.
Oft werden sie nach dem Tod
ihres Mannes von dessen Familie
vertrieben, weil sie nach traditionellem
Recht keinen Anspruch auf das Erbe
haben.
Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden,
dass Jesu Aufforderung allen gilt, und
jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit
unterstützt der Weltgebetstag Frauen
und Mädchen weltweit in ihrem Engagement.
Alleine in Deutschland werden am 6. März hunderttausende
Menschen die Gottesdienste und
Veranstaltungen besuchen.
Herzliche Einladung nach Petri!

B.G. | 1. Februar 2020, 17:28 |

top