zu den Bereichen:

aktueller Inhaltsbereich ""

aktueller Inhaltsbereich ""

Bereichsübersicht: Startseite

Es ist erschienen die Freundlichkeit Gottes

Simone Weil ist Französin und gehört dem
jüdischen Glauben an. Während der Nazizeit ist
sie in der Résistance und wird inhaftiert. Doch
zusammen mit ihren Eltern kann sie fliehen, nach
New York. Endlich ist sie in Sicherheit. Aber sie
hält es nicht aus. Unerträglich ist es für sie, mehr
Brot, Sicherheit und Glück zu haben, als all ihre
Schwestern und Brüder in ihrer Heimat.
So beschließt sie, nach Frankreich zurückzukehren.
Bis England kommt sie, doch dann nicht
weiter. Aber von dort aus verbindet sie sich mit
ihren Geschwistern in Liebe. So isst sie nur noch
so viel, wie ihre jüdischen Schwestern und Brüder
in Frankreich zu essen haben, und stirbt wie
so viele andere den Hungertod.
Eine unsagbar tragische und zugleich anrührende
Geschichte ist dies. Und sie lässt mich erahnen,
was Weihnachten ist.
Gott ist Mensch geworden. Ist nicht für sich
allein geblieben, sondern hat sich auf den Weg
begeben, zu uns.
Nicht umsonst erzählen wir uns Jahr für Jahr
von der eisigen Machtsucht des Kaiser Augustus,
von der Schutzlosigkeit des Stalls und dem tiefen
Frieden jener Nacht.
Mitten in unserem angetasteten Leben stellt
sich Gott liebend an unsere Seite. Das Unheil ist
nicht weg. Kaiser Augustus ist immer noch am
Leben. Tränen fließen auch heute. Aber in den

B.G. | 22. November 2019, 19:07 |

top